Home / FAQ / Wie reinigen Sie einen Bluetooth Kopfhörer in Ear richtig?

Wie reinigen Sie einen Bluetooth Kopfhörer in Ear richtig?

Es ist völlig normal, dass Ihr Bluetooth Kopfhörer in Ear verschmutzt. Durch den täglichen Einsatz im Freien oder beim Sport sind die Ohrhörer diversen Schmutzpartikeln ausgesetzt. Dazu gehören Ohrschmalz, Staub, Bakterien und Schweiß. Durch Ihre Bauform und die direkte Platzierung im Gehörgang sind Sie besonders schmutzanfällig. Sie sollten Ihre Bluetooth Kopfhörer in Ear daher regelmäßig reinigen. Damit beugen Sie Bakterien vor und verhindern Infektionen. Zusätzlich kann der Schmutz auch die Klangqualität negativ beeinflussen.

Zuerst nehmen Sie die Silikonadapter ab und säubern diese mit Wasser und Spülmittel. Danach legen sie diese zum Trocken an die Seite.

Die Technik ist bei den meisten Bauformen durch ein Gitter geschützt. Dieses reinigen Sie mit einem Wattestäbchen. Zusätzlich können Sie mit der klebrigen Seite eines Tesa Films hartnäckige Schmutzpartikel aus dem Gitter lösen. Im Notfall setzen sie einen Zahnstocher ein und puhlen den Dreck heraus. Aber Vorsicht: Nicht die Technik beschädigen!

Verwenden Sie außerdem keine chemischen oder ätzenden Mittel, wenn Sie Ihre Bluetooth Kopfhörer in Ear säubern. Diese können erhebliche Schäden anrichten. Das ist besonders bei sehr hochwertigen Kopfhörern ärgerlich.

Wenn Sie Ihre Bluetooth Kopfhörer in Ear regelmäßig reinigen, haben Sie lange Zeit Freude und der Hörspaß bleibt Ihnen dank der guten Klangqualität erhalten.

 

 

Siehe auch

Was versteht man unter Dezibel und ab wann ist Musik Lärm?

Ein Bluetooth Kopfhörer in Ear, der nach EU-Standards hergestellt wird, darf bestimmte Dezibel-Zahlen nicht überschreiten. …